Aktion Jugendschutz Aktuell

News anzeigen News ausblenden

Abschlusstagung zum Forschungsprojekt Innerfamiliäre Tötungdelikte

11. Juli, JUBEZ Karlsruhe

In dieser Fachtagung werden die zentralen Ergebnisse der Studie im Hinblick auf die Erfahrungen der jungen Menschen, ihre Unterstützungsbedarfe und die Konsequenzen für die Jugendhilfe und andere Institutionen vorgestellt.

Mehr Informationen

Neu erschienen: Grundrechte im digitalen Raum - Ein Thema für den Jugendschutz

Tagung der Landessstelle für Suchtfragen

 

Änderung im Jugendschutzgesetz

Elektronische Zigaretten und E-Shishas dürfen ab sofort nicht mehr an Kinder und Jugendliche verkauft werden. Die Gesetzesänderung gilt seit 1. April 2016, mehr Informationen.

Die Website des Netzwerks ist wieder online!

Onlineangebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 

 

Informationen zum Thema sexuelle und reproduktive Gesundheit für Migrantinnen und Migranten, die noch nicht lange in Deutschland leben.
Nutzungshinweise und Informationen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

T-REX Rat für Eltern und Angehörige von rechtsextrem orientierten Jugendliche in Baden-Württemberg

LEUCHTLINIE

Beratungsstelle für Betroffene oder Zeuginnen und Zeugen von rechter Gewalt in Baden-Württemberg, www.leuchtlinie.de

Medienpädagogische Fortbildung für die Sozialpädagogische Familienhilfe

Basics: zweitägige Seminare in Freiburg und Stuttgart

Update 2016: Umgang mit mobilen Geräten: Smartphone und Tablets
Zur Übersicht

 

Zukunftsplan Jugend

Für die Landesregierung sind die Belange von Kindern und Jugendlichen ein zentrales Politikfeld. Deshalb sollen über den „Zukunftsplan Jugend“ alle Kräfte im Land gebündelt und stärker zusammengeführt werden. Mehr Informationen

Flucht und Bildung

Für eine solidarische Bildung in der globalen Migrationsgesellschaft steht dieser Aufruf aus Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Sozialer Arbeit.

Medienerziehung in der Sozialpädagogischen Familienhilfe


Fachtagung
am 23.06.2016, GENO-Haus Stuttgart


Im Februar 2011 fand der erste Schulungstag der Medienpädagogischen Fortbildung für die Sozialpädagogische Familienhilfe  statt. Seitdem wurden im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und im Auftrag des Baden-Württembergischen Staatsministeriums in 30 Stadt- und Landkreisen bei Jugendämtern und freien Trägern Fachkräfte der SPFH medienpägogisch qualifiziert.

Nach fünf Jahren ist es an der Zeit, differenziert und kritisch auf die Erfahrungen mit diesem Angebot zu schauen und zu fragen, welchen Unterstützungsbedarf Familien in belasteten Lebenssituationen im Hinblick auf ihre Medienerziehung haben und welche Möglichkeiten die Familienhilfe bereithält, um diese Unterstützung zu leisten.

Zu dieser Veranstaltung im Rahmen der Initiative Kindermedienland laden wir Sie herzlich ein.

Zum Programm, zur Anmeldung    

Umgang mit Rassismuserfahrungen von Kindern und Jugendlichen

4. – 5. Juli 2016, Stuttgart-Birkach

Neuere Studien belegen, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund wenig Möglichkeiten haben, über ihre Rassismuserfahrungen zu sprechen. In unserem Seminar werden Ansätze vorgestellt und diskutiert, wie das in pädagogischen Settings gelingen kann. Im Mittelpunkt stehen sowohl Alltagssituationen als auch die Gestaltung von Projekten, die Jugendlichen ermutigen, sich über Rap und Tanz auszudrücken.

Informationen: Lothar Wegner, Tel. (07 11) 2 37 37 14

Zum Programm, zur Anmeldung (bis 17. Juni 2016 )

Basics & more - Suchtprävention heute

5. Juli 2016, Jugendherberge Stuttgart

Ziel des Fachtages ist, pädagogische Fachkräfte aus den Bereichen Jugendarbeit, Schulsozialarbeit und Schule  über Entwicklungen und Herausforderungen der suchtpräventiven Arbeit mit Jugendlichen zu informieren. Es werden neue Trends, „Modedrogen“ und Konsummuster von Jugendlichen beleuchtet sowie aktuelle Strukturen in Baden-Württemberg und landesweit agierende Akteure vorgestellt. In Workshops erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die praktische Arbeit der Suchtprävention. Eingeladen sind  sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Fachkräfte.

Informationen: Ute Ehrle, Tel. (07 11) 2 37 37 19

Zum Programm, zur Workshopübersicht, zur Anmeldung (bis 17. Juni 2016)

Newsletter aus dem Fachreferat Medien der ajs

Viermal im Jahr, jeweils mit einem anderen Schwerpunktthema wird dieser Newsletter aus dem Fachreferat Medien erscheinen. Die aktuelle Ausgabe behandelt das Thema Hass im Netz

© 2016 Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg