ajs-informationen 1/2022
Im Fokus: Kinder- und Jugendschutz in Bezug auf Heranwachsende mit Beeinträchtigungen

In neuem Layout und mit neuer Struktur - die Fachzeitschrift ajs-informationen ab dem Jahr 2022: Mit aktuellen Informationen zum Kinder- und Jugendschutz möchten wir Sie auf dem Laufenden halten. Mit kurzen und aussagekräftigen Fachartikeln werden Themen vertieft. Wir geben Einblick in aktuelle Schwerpunkte unserer Arbeit. Im Serviceteil finden Sie Medien, Material sowie Hinweise auf anstehende Veranstaltungen.

Der Schwerpunkt dieser Ausgabe fokussiert den Kinder- und Jugendschutz in Bezug auf Heranwachsende mit Beeinträchtigungen. Eine Gruppe, der aktuell durch das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) besondere Beachtung zuteil wird.

Die Autor:innen skizzieren die Notwendigkeiten zum Schutz der Betroffenen sowie die Möglichkeiten der Befähigung und Beteiligung. Sie beschreiben, welche Reflexionsprozesse dafür in pädagogischen Institutionen unabdingbar sind. Sie zeigen auf, was in der pädagogischen Arbeit umgesetzt und wie Barrierefreiheit erreicht werden kann. Selbstverständlich darf die Rahmung durch entsprechende Gesetze nicht fehlen, wie die aktuelle Diskussion über ein landesbezogenes Antidiskriminerungsgesetz (LADG) in Baden-Württemberg zeigt. Das Ziel der Inklusion – weit gefasst – wird für den Kinder- und Jugendschutz auch zukünftig auf der Tagesordnung stehen und in unseren Angeboten Berücksichtigung finden. Diese ajs-informationen sind ein Beitrag dazu.

Zum Abonnement

Zur Literaturliste zum Artikel von Prof. Dr. Julia Gebrande (Ben und Stella wissen Bescheid! Prävention sexualisierter Gewalt in Einrichtungen der Behindertenhilfe)