Medienrechte für Kinder - Elternabende

Ein Bildungsprojekt für Grundschulen

Für das Projekt „Medienrechte für Kinder“ haben sich verschiedene Institutionen, darunter die Aktion Jugendschutz (ajs), zusammengeschlossen. Die Initiative Kindermedienland und der Südwestrundfunk bilden das Dach.

Die Broschüre Medienrechte für Kinder wurde allen Grundschulen in Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. In zehn Grundschulen wird nun intensiv zum Thema gearbeitet. Dazu haben die Schulen haben aus dem Angebot verschiedene Workshops für die Klassen ausgewählt, z.B. zum Datenschutz, zum sicheren Surfen, zum Umgang mit Bildern, zum Erstellen von Nachrichten oder Audiobeträgen.

Ein Elternabend gehört in jeder Schule dazu. Eltern bekommen Informationen zu verschiedenen Themen, wie altersangemessener Zugang zur Welt der Medien, Schutz und Sicherheit, selbstbestimmte Nutzung. Sie bekommen Anregungen für einen förderlichen und kreativen Umgang mit Medien in der Familie.

Die Elternabende

Digitale Medien gehören zum Alltag von Familien. Medienerziehung in der Familie ist wichtig, damit Kinder lernen, verantwortlich mit Medien umzugehen. Eltern begleiten und unterstützen sie darin.

Die Elternabende in diesem Projekt und darüber hinaus (analog und digital) werden von den Referent_innen des ajs LandesNetzWerks für medienpädagogische Angebote durchgeführt. In diesem Netzwerk arbeiten pädagogische Fachkräfte zusammen, die über fundierte medienpädagogische Qualifikationen verfügen, die sie laufend aktualisieren.

Material für Eltern

Ein Padlet (virtuelle Pinwand) zum Thema Medien in der Familie - Links und Hinweise für Eltern, zusammen gestellt von den Referent_innen des ajs LandesNetzWerks.

Aktuelle Videocasts der ajs zu den Themen Gesundheitsförderung in Zeiten von Corona, digitale Spiele u.v.m.

Der Familien-Medien-Planer, der im Rahmen der Initiative Kindermedienland entwickelt wurde. Hier finden Sie monatlich ein aktuelles Medienthema und kurze Hinweise dazu. Ein Newsletter ergänzt das jeweilige Monatsthema. 

O-Ton von einem Elternabend:

Ein Vater sagte, dass die Themen schon sehr viele Dinge anschneiden, bei denen es in den Eltern „arbeitet“ und man sich viele Gedanken macht, auch Schamgefühle spielen da eine Rolle.

Besonders beim Thema Persönlichkeitsrechte wurde es etwas kontrovers und emotional, aber auch die Lehrerinnen haben nochmal versichert, dass sie es wichtig finden, das zu besprechen und sie auch selbst gemerkt haben, dass sie speziell bei diesem Thema Kinderrechte bisher nicht umfassend im Blick hatten.“